- Michael Panse, Ihr Stadtrat für Erfurt - http://www.michaelpanse.de -

Großküche für Kitas

Anfrage nach § 9 (1) der Geschäftsordnung für den Stadtrat der Landeshauptstadt Erfurt

mit Antwort des Oberbürgermeisters vom 20.03.2009

Verschiedene Träger von Erfurter Kindertageseinrichtungen berichten von Überlegungen der Bürgermeisterin Tamara Thierbach zur Einrichtung einer zentralen Großküche zur Versorgung der Tageseinrichtungen mit Mittagessen.

Ich bitte dazu um Beantwortung nachfolgender Fragen:

Der Beantwortung Ihrer Fragen möchte ich folgende Informationen voranstellen:

In einem Gespräch mit Frau Ministerin Lieberknecht zur Bekämpfung von Kinderarmut gab es auch einen kurzen Gedankenaustausch zur Mittagsversorgung von
Kindern. Dabei wurde auch über die Möglichkeiten von Gemeinschaftsküchen bei Freien Trägern gesprochen.

Eine zentrale Großküche wurde zu keiner Zeit in diesem Gespräch oder in der Stadtverwaltung oder gegenüber freien Trägern angestrebt.

Gemeinschaftsküchen, wie sie in verschiedenen Kindertageseinrichtungen existieren, werden vonseiten der Stadtverwaltung nicht infrage gestellt.

  1. Welche Position hat die Stadtverwaltung zu einer zentralen Großküche?
    siehe oben
  2. Falls die Stadtverwaltung die Errichtung einer Großküche befürwortet, wann sollen Jugendhilfeausschuss, Stadtrat, Elternvertretungen und Träger darüber informiert werden?
    entfällt
  3. Würden damit die Möglichkeiten zum Betrieb von eigenen Küchen in den Kitas entfallen?
    entfällt
  4. Welche Vor- und welche Nachteile sieht die Verwaltung in einer solchen Großküche?
    Die Stadtverwaltung kann keine Vorteile einer zentralen Großküche sehen.