Michael Panse bloggt

Icon: Arrow UPVorherige Seite    Icon: Comments 2 Kommentare   Icon: Chart Bars 1.496 Aufrufe

Wahlkampffinale mit Angela Merkel

Merkel (15)

Michael Panse, MdL spricht auf der Abschlußkundgebung

Der Bahnhofsvorplatz bot heute die Kulisse für das Wahlkampffinale der CDU Thüringen zur Landtagswahl. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sprach vor rund 4.000 Besuchern der Abschlussveranstaltung ebenso wie Ministerpräsident Dieter Althaus.

Infostände und ein Vorprogramm mit „Rest of best“ stimmten auf die Veranstaltung ein. Gerda Gabriel interviewte die vier Erfurter Direktkandidaten zu ihren politischen Schwerpunkten und sang unter anderem an die Adresse von Angela Merkel „Simply the best“.

Nahezu die gesamte Landesregierung auf der Bühne, dazu Bernhard Vogel, Matthias Büchner, Zeca Schall und hunderte begeisterte Wahlkämpfer waren ein ansprechender Rahmen, um die letzten 24 Stunden des Wahlkampfes zu starten. Einig waren sich alle Redner: es wird am Sonntag Abend knapp und es kommt auf jede Stimme an.

 

Icon: Book Open Schlagwörter:        

Bewerten:

Absolut uninteressant!SchlechtMittelmäßigGutEmpfehlenswert!  0 Bewertungen
Loading...

Weiterleiten Weiterleiten    Drucken Drucken   Icon: Add Comment Kommentieren

 

Lesezeichen bei ...      Lesezeichen setzen bei ... Del.icio.us Lesezeichen setzen bei ... Mr. Wong Lesezeichen setzen bei ... Digg Lesezeichen setzen bei ... StumbleUpon Lesezeichen setzen bei ... Facebook Lesezeichen setzen bei ... Furl Lesezeichen setzen bei ... Google Lesezeichen setzen bei ... Yahoo Lesezeichen setzen bei ... Reddit Lesezeichen setzen bei ... Newsvine Lesezeichen setzen bei ... Blinklist Lesezeichen setzen bei ... Technorati Lesezeichen setzen bei ... Blogmarks Lesezeichen setzen bei ... Ma.Gnolia Lesezeichen setzen bei ... Yigg Lesezeichen setzen bei ... Webnews Lesezeichen setzen bei ... Oneview Lesezeichen setzen bei ... Linkarena Lesezeichen setzen bei ... Kledy Lesezeichen setzen bei ... Folkd

Icon: Comments 2 Kommentare:

  1. kritische Bemerkung

    Sehr geehrter Herr Panse,
    ich möchte Ihre Stimmung nach dem gestrigen Auftritt nicht trüben, dennoch ist es mir wichtig, an dieser Stelle einige Anmerkungen zu machen:

    1. War der Auftritt vor allem von Frau Merkel inhaltlich mehr als dürftig, ähnlich wie ich das empfunden habe, beschreibt es auch der Spiegel: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,645732,00.html

    2. War es höchst merkwürdig, dass das „gemeine Volk“ mit Hamburger Gittern auf Abstand gehalten und stattdessen nur „geladene“ Gäste in den inneren Bereich eingelassen wurden. Das hat, soweit ich mitbekommen habe, bei vielen Zuschauern für Unmut gesorgt und es kam auch die Frage nach der Volksnähe der CDU auf.

    3. Ist die Zuschauerzahl von 4000 eben auch wegen diesem abgesperrten Bereich weit übertrieben und erinnert an die Zahlendreherei und Schönfärberei aus anderen Zeiten – ebenso wie die massive Präsenz und hohe Aggressivität der Bundespolizei in Zivil. Ich selbst durfte beobachten, wie ein Radfahrer, der aus dem Bahnhof kam, körperlich von solch einem Beamten angegriffen wurde, weil er sich darüber beklagte, dass er nirgendwo durchgelassen wurde. Das ist sicherlich nicht die Schuld der CDU und bei einem Besuch der Kanzlerin muss auf Sicherheit geachtet werden, aber auch das erinnerte mich an alte Zustände, die auf der Bühne angegriffen wurden.

    4. Waren die musikalischen Beiträge ja wohl unterstes Niveau. Soll das etwa Wähler locken???

    Alles in allem also ein für mich absolut enttäuschender Auftritt!

  2. Michael Panse, MdL

    Liebr anonymer Kommentator,

    1. Ich lese das aus dem Spiegel-Artikel nicht heraus. Dass Merkel vor Links gewarnt hat, ist nicht nur dem Spiegel aufgefallen. Mir persönlich hat der Auftritt von Merkel sehr gut gefallen, aber das muss ja nicht jeder so sehen.

    2. Die Absperrung war zeitweise offen und zeitweise nur mit Einladung passierbar. Mir hat dies auch nicht gefallen, es ist aber nach Aussage des BKA übliche Verfahrensweise, auch bei SPD-Kundgebungen.

    3. Die Zuschauerzahl stammt von der Polizei und wird nicht einmal in dem aufgeführten Spiegel-Artikel in Frage gestellt. Ob und wie agressiv die Bundespolizei reagiert hat, konnte ich von der Bühne aus nicht sehen und ist gewiss nicht auf Weisung der CDU geschehen. Allein dies ist schon ein erheblicher qualitativer Unterschied zur Zeit vor 20 Jahren oder gar zum Besuch von Willy Brandt, als Stasi und Polizei auf SED-Weisung für „Ordnung“ sorgten.

    4. Mir hat die Musik unterschiedlich gut gefallen, es waren ja auch mehrere Interpreten. Stefan Krawczyk hat beispielsweise selbstverständlich seine politische Sicht in seine Lieder eigebaut. Je nach politischem Standpunkt stößt dies auf Zustimmung oder Kritik.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Panse

Icon: Comment Add Kommentar hinzufügen:

Nutzungshinweis: Kommentare dürfen maximal 1500 Zeichen enthalten. Noch übrig:
Kommentare, die gegen die guten Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

 

 

(c) 2008 Michael Panse, MdL | Impressum | Sitemap [[ Panse | Blog | Dokumente | Reden | Termine | Presse | Fotos | Kontakt ]] Trackback | RSS-Feed

design copyright by Sebastian Klee Unternehmensberatung
powered by PSL kaufmännische Softwarelösungen