- Michael Panse, Ihr Stadtrat für Erfurt - http://www.michaelpanse.de -

20 Jahre reif für die Insel

Mit meiner Kollegin und der Insel-Leiterin Almut Ehrhardt

Mit meiner Kollegin und der Insel-Leiterin Almut Ehrhardt

Ankerpunkt, Sehnsuchtsziel, Auszeit und Ermutigung – dies alles kann eine Insel sein und das Familienzentrum „Die Insel“ [1] in Suhl-Nord ist genau dies. Heute gab es dort einen festlichen Empfang, zu dem viele Unterstützer und Helfer des Familienzentrums eingeladen waren.

Gemeinsam mit meiner Kollegin habe ich die Stiftung FamilienSinn in Suhl vertreten und ein Grußwort zum 20jährigen Bestehen gehalten. Die Stiftung FamilienSinn fördert das Familienzentrum als eines von 15 Thüringer Familienzentren seit 11 Jahren. Das FZ in Suhl ist wie fünf weitere ebenfalls zugleich ein Mehrgenerationenhaus und wird daher auch vom Bund aus dem MGH-Programm finanziert. 2011 war ich daher das erste Mal in der Insel und seit dem immer wieder.

Um damals dies Bundesförderung zu erhalten, war eine stärkere kommunale Unterstützung gefordert und ich habe dazu als Generationenbeauftragter Gespräche mit Kommunalpolitikern geführt. Trotz finanziell schwieriger Lage unterstützt die Stadt Suhl ihre Insel, weil sie einen wichtigen Beitrag der sozialen Daseinsfürsorge im sozialen Nahraum eines nicht ganz einfachen Stadtteils leistet. Suhl-Nord hat in den letzten Jahrzehnten sehr sein Gesicht verändert. Ganze Wohnblöcke wurden abgerissen und nur ein Bruchteil der ehemaligen Einwohner wohnt noch dort.

Vor 20 Jahren war es für den Evangelischen Kirchenkreis Suhl eine bewusste Entscheidung mit dem Familienzentrum praktisch ein Gemeindezentrum ohne Kirche in Suhl-Nord zu bauen. Seit dem gab es eine sehr wechselhafte Geschichte mit Höhen und Tiefen, aber immer mit vielen engagierte ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern. Heute gibt es in der Insel gleich sechs Fachbereiche und insgesamt elf hauptamtliche Mitarbeitern.

Die vielen Gäste würdigten heute die Arbeit auf der Insel. Oberbürgermeister Jens Triebel sagte die weitere Unterstützung der Stadt zu. Wir werden als Stiftung FamilienSinn die Arbeit des FZ weiter fachlich begleiten und fördern, auch wenn es bei der Stiftung Ende des Jahres veränderte Strukturen oder eine Übernahme in Landesverantwortung gibt. Viel Erfolg des Inselbewohnern und ihren Gästen in den nächsten 20 Jahren!

Bilder vom Jubiläum der Insel [2]