- Michael Panse, Ihr Stadtrat für Erfurt - http://www.michaelpanse.de -

Familienzentrum Kloster Kerbscher Berg

Volles Programm

Thüringen ist nicht groß, aber trotzdem ist die Reise quer durchs Land manchmal aufwendig. Selbst von der zentral gelegenen Landeshauptstadt aus kann es dauern bis man bei Terminen ankommt. Bei der heutigen Tour ins Familienzentrum Kloster Kerbscher Berg [1] konnte ich das wieder einmal live erfahren.

In Erfurt wird derzeit reichlich gebaut, aber offensichtlich ist das auch auf Landstraßen, an Bahnübergängen und Ortsdurchfahrungen so. Erfreulich, dass so viel gebaut wird, ärgerlich wenn Umleitungen schlecht oder gar nicht ausgeschildert sind. Von Erfurt bis Dingelstädt gab es davon heute zwei – morgen auf dem Weg nach Mühlhausen noch einmal.

Ansonsten war es aber abgesehen von der Fahrtstrecke (auf der man dann wenigstens mal durch Orte kommt, wo man noch nie war) ein guter Termin. Von den 16 Thüringer Familienzentren war das Kloster Kerbscher Berg das 6. bei der wir als Stiftung Familiensinn die Einhaltung der Qualitätsstandards prüfen. In einem guten Gespräch mit der Hausleitung, einem Trägervertreter und der LSZ-Planerin des Landkreises haben wird über Entwicklungspotentiale gesprochen.

Das FZ Kloster Kerbscher Berg bieten neben dem normalen Programm eine Vielzahl an Kursen an, die aus Mittel der Familienbildung gefördert werden. Vorbildlich läuft zudem das Projekt „Familienzentrum Mobil“. Ich hoffe sehr, dass im Rahmen des LSZ dieses Modell auch Nachahmung in anderen Landkreisen findet. Bis jetzt ist das Zwischenfazit nach einem Drittel der Familienzentren sehr gut. In den Thüringer Familienzentren wird eine gute Arbeit geleistet und die 2015 vereinbarten Qualitätsstandards haben sich bewährt.