Michael Panse bloggt

Icon: Arrow UPVorherige Seite    Icon: Comments 0 Kommentare   Icon: Chart Bars 421 Aufrufe

Gulag und Genossen

Im Gespräch mit Jörg Kallenbach und Günther Rehbein

Günther Rehbein hat als Zeitzeuge seine Erinnerungen in einem Buch festgehalten. In Gulag und Genossen berichtet er von den Verbrechen der Stalin-Zeit und seinen Erlebnissen danach im Unrechtsstaat DDR. Vor 65 überlebte der heute 85 das Massaker im berüchtigten Workuta in der Sowjetunion. Vier Jahre überlebte er unter menschenunwürdigen Bedingungen im Gulag. Nach seiner Rückkehr in die Heimat nach Gera geriet er in das Visier Stasi und schließlich von 1968 bis 1972 in das Stasi-Gefängnis nach Bautzen.

Heute Abend berichtete Günther Rehbein bei einer gemeinsamen Veranstaltung unserer beiden CDU-Ortsverbände „Am Petersberg“ und „Am Steiger“ über sein Leben. Nach der Wende hat es Rehbein zu seiner Mission gemacht, über die Verbrechen aufzuklären und als Zeitzeuge vor allem Schülern dieses dunkle Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte näher zu bringen. Dazu ist er mit bis zu 60 Veranstaltungen jährlich in ganz Deutschland unterwegs – zu seinem Leidwesen aber nur selten in Thüringen. Er kritisierte, dass mit der Regierungsübernahme der Linken das Thema ins Hintertreffen geraten ist.

Für unsere beiden CDU-Ortsverbände war es ein Abend der betroffen macht und der herausfordert, die Erinnerungen an das Unrecht an die jüngere Generation weiter zu geben. Ich bin meinem Kollegen Ortsverbandsvorsitzenden Am Steiger Jörg Kallenbach sehr dankbar, dass er die heutige Veranstaltung im Ursulinenkloster initiiert hat.

 

Icon: Book Open

Bewerten:

Absolut uninteressant!SchlechtMittelmäßigGutEmpfehlenswert!  0 Bewertungen
Loading...

Weiterleiten Weiterleiten    Drucken Drucken   Icon: Add Comment Kommentieren

 

Lesezeichen bei ...      Lesezeichen setzen bei ... Del.icio.us Lesezeichen setzen bei ... Mr. Wong Lesezeichen setzen bei ... Digg Lesezeichen setzen bei ... StumbleUpon Lesezeichen setzen bei ... Facebook Lesezeichen setzen bei ... Furl Lesezeichen setzen bei ... Google Lesezeichen setzen bei ... Yahoo Lesezeichen setzen bei ... Reddit Lesezeichen setzen bei ... Newsvine Lesezeichen setzen bei ... Blinklist Lesezeichen setzen bei ... Technorati Lesezeichen setzen bei ... Blogmarks Lesezeichen setzen bei ... Ma.Gnolia Lesezeichen setzen bei ... Yigg Lesezeichen setzen bei ... Webnews Lesezeichen setzen bei ... Oneview Lesezeichen setzen bei ... Linkarena Lesezeichen setzen bei ... Kledy Lesezeichen setzen bei ... Folkd

Icon: Comment Add Kommentar hinzufügen:

Nutzungshinweis: Kommentare dürfen maximal 1500 Zeichen enthalten. Noch übrig:
Kommentare, die gegen die guten Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

 

 

(c) 2008 Michael Panse, MdL | Impressum | Sitemap [[ Panse | Blog | Dokumente | Reden | Termine | Presse | Fotos | Kontakt ]] Trackback | RSS-Feed

design copyright by Sebastian Klee Unternehmensberatung
powered by PSL kaufmännische Softwarelösungen