Michael Panse bloggt

Icon: Arrow UPVorherige Seite    Icon: Comments 0 Kommentare   Icon: Chart Bars 154 Aufrufe

Wie tickt die Jugend?

Seit 20 Jahren immer im Blick

Diese Frage beschäftigt schon immer die ältere Generation. So lange wie diese Frage schon gestellt wird ist stets die Antwort widersprüchlich. So genau kann man das nur auf jeden einzelnen Jugendlichen bezogen sagen, den man dann am besten sehr gut kennt. Ich kann das für meine Söhne sagen, aber dann wird es schon schwierig.

Seit fast 40 Jahren versucht die Shell Jugendstudie auf diese Frage eine Antwort zu geben. Diese Langzeitstudie wurde heute in ihrer aktuell 18. Fassung im Erfurter Augustinerkloster von Thomas Gensicke, dem Autor von vier Shell Jugendstudien, vor 140 Gästen vorgestellt. Ich habe mich über die Einladung der LAG Kinder- und Jugendschutz Thüringen und der Evangelischen Akademie als Veranstalter sehr gefreut und mich doppelt angesprochen gefühlt.

Als Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung habe ich viele Berührungspunkte zur politischen Jugendbildung und nicht zuletzt haben wir im vergangenen Jahr bei den Jugendwahlkampagnen und dem Thüringen Monitor gut mit dem Landesjugendring zusammen gearbeitet. Aber auch als Politiker beschäftige ich mich mit Jugendpolitik schon 30 Jahre und davon 20 Jahre auch mit der Shell Jugendstudie. Im Jahr 2000 erschien die 13. Studie und von da an habe ich regelmäßig dazu im Landtag gesprochen und mit Jugendverbänden diskutiert.

Die Ergebnisse der aktuellen Studie sind über den beigefügten Link nachlesbar. Für mich war ein wichtiger Punkt die Frage des Engagements und politischen Interesses von Jugendlichen. Ersteres ist von Aktiven aus der sogenannten Oberschicht geprägt und politisch interessiert sind nur die wenigsten der Jugendlichen, die aber sehr intensiv (u.a. Fridays for future). Ich habe bei meinem Diskussionsbeitrag darauf hingewiesen, dass politisches Interesse und Engagement immer etwas mit Vorbildwirkung und Heranführung an das Thema zu tun hat. das Elternhaus prägt da sehr stark, aber auch die Schule. Eltern und Lehrer als wichtigste Bezugspersonen für Kinder (mindestens bis zum Alter von 13 Jahren) müssen sich da ihrer Vorbild- und Beispielfunktion bewusst sein.

Bilder der Tagung  

 

Icon: Book Open

Bewerten:

Absolut uninteressant!SchlechtMittelmäßigGutEmpfehlenswert!  0 Bewertungen
Loading...

Weiterleiten Weiterleiten    Drucken Drucken   Icon: Add Comment Kommentieren

 

Lesezeichen bei ...      Lesezeichen setzen bei ... Del.icio.us Lesezeichen setzen bei ... Mr. Wong Lesezeichen setzen bei ... Digg Lesezeichen setzen bei ... StumbleUpon Lesezeichen setzen bei ... Facebook Lesezeichen setzen bei ... Furl Lesezeichen setzen bei ... Google Lesezeichen setzen bei ... Yahoo Lesezeichen setzen bei ... Reddit Lesezeichen setzen bei ... Newsvine Lesezeichen setzen bei ... Blinklist Lesezeichen setzen bei ... Technorati Lesezeichen setzen bei ... Blogmarks Lesezeichen setzen bei ... Ma.Gnolia Lesezeichen setzen bei ... Yigg Lesezeichen setzen bei ... Webnews Lesezeichen setzen bei ... Oneview Lesezeichen setzen bei ... Linkarena Lesezeichen setzen bei ... Kledy Lesezeichen setzen bei ... Folkd

Icon: Comment Add Kommentar hinzufügen:

Nutzungshinweis: Kommentare dürfen maximal 1500 Zeichen enthalten. Noch übrig:
Kommentare, die gegen die guten Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

 

 

(c) 2008 Michael Panse, MdL | Impressum | Sitemap [[ Panse | Blog | Dokumente | Reden | Termine | Presse | Fotos | Kontakt ]] Trackback | RSS-Feed

design copyright by Sebastian Klee Unternehmensberatung
powered by PSL kaufmännische Softwarelösungen