They dit it again

Mit dem glücklichen Brautpaar

Maximilian und Sarah haben es wieder getan! Genau zwei Jahre nach der standesamtlichen Trauung folgte jetzt endlich die kirchliche Trauung und die große Hochzeitsfeier. Gestern haben mein ältester Sohn Maximilian und seine Sarah wieder ja zueinander gesagt und wir konnten dies danach gebührend feiern. Nachdem es vor zwei Jahren und auch vor einem Jahr coronabedingt nicht mit einer großen Feier klappte, ging es nun in diesem Jahr.

Für Sarah und Max war es nach der Geburt ihrer Tochter Marie sicher der schönste Tag im Leben und auch alle Gäste freuten sich an einer wunderschönen Hochzeitsfeier im großen Familien- und Freundeskreis. Die Trauung in der Thomaskirche knüpfte an lange Familientraditionen an. Meine Geschwister und ich sind ebenso, wie alle meine Söhne in der Erfurter Thomaskirche getauft und fast alle Familienkonfirmationen und Hochzeitsgottesdienste waren in der Thomaskirche.

Max und Sarah kennen sich nun schon ihr halbes Leben und sind schon 15 Jahre zusammen. Ich freue mich sehr, dass sie an ihrem zweiten Hochzeitstag wieder mindestens genauso überzeugt und glücklich „ja“ zueinander gesagt haben. Jetzt ist nun also der Große richtig in seiner eigenen Familie angekommen. Gerne habe ich das Brautpaar noch einmal zu ihrer Hochzeit gefahren. Aber genauso werde ich, wie auch Max seine Mutter und alle Freunde und die Familie da sein, wenn die beiden Rat und Unterstützung brauchen. Max und Sarah haben sind bis jetzt ihren gemeinsamen Weg gut miteinander gegangen. Sie haben gemeinsame Interessen und Hobbys und sie haben vor allem ein sie beide verbindendes Band. Dies ist ihre Tochter Marie.

Ich wünsche der jungen Familie alles Liebe und Gute und jetzt erst einmal eine schöne Hochzeitsreise an die Mosel.

Bilder der Hochzeit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert