Kontakt

Anschrift:
CDU Fraktion im Erfurter Stadtrat
Fischmarkt 1
99084 Erfurt
Telefon: 0361 – 6552010
Fax: 0361 – 6552019
E-Mail: panse@michael-panse.de

 

Icon: Comment Add Ins Gästebuch eintragen | Sie können Michael Panse hier eine Nachricht hinterlassen und allgemein zur Internetseite oder auch zu aktuellen Themen der Politik Stellung nehmen und Fragen stellen.

Icon: Comments 88 Gästebucheinträge:

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »

  1. Berit Hilpert, M.A.

    Sehr geehrter Herr Panse,
    Regine Hildebrand pflegte wohl zu sagen: "Erzählt mir doch nich, dasset nich jeht, sondern wie't jeht!" - Herzlichen Dank für Ihren Besuch der Initiative REICH-WEITE Gemeinschaftswohnen am Montag. Sie bei unserem Vorhaben für die Stadt Jena an unserer Seite wissen zu dürfen, macht Mut. Etliches Ihrer Ausführungen und Anregungen wird unsere weiteren Schritte prägen: Wenn auch nicht Mehrgenerationenhaus sondern MG-WOHNprojekt, so gehen auch uns die großen Fragen um Bildung und Integration, Alter und Pflege, Angehörigenarbeit oder aber das "Aus-dem-Abseits-Holen" der Vorruheständler und Senioren ganz fundamental an. Wir als Wohnprojekt sind eine erwägenswerte Antwort darauf - und froh sind wir um jede Unterstützung, die mit uns darum ringt und streitet, "wie't jeht" ...

  1. Berit Hilpert, M.A.

    Sehr geehrter Herr Panse,
    als Vertreterin eines MehrgenerationenWOHNprojektes in Jena möchte ich mich anlässlich Ihres Interviews mit Britta Hinkel, abgedruckt in der OTZ am 12.05.2011, das wir mit großem Interesse aufgenommen haben, heute an Sie wenden. Darin machen Sie u.a. deutlich, dass Sie neben Ihrem Engagement für die Mehrgenerationenhäuser des Landes auch die unternommenen Versuche der Realisierung von MehrgenerationenWOHNprojekten in Thüringen begleiteten. Wie genau diese Begleitung aussieht, darüber würden wir uns nun gern mit Ihnen persönlich unterhalten und laden Sie dafür zu einem unserer nächsten Vereinstreffen des Vereins "REICH-WEITE Gemeinschaftswohnen" im Jenaer Mehrgenerationenhaus ein, bspw. am 14.06., am 18.07 oder am 08.08, jeweils um 17.00Uhr. Oder aber Sie machen uns einen Terminvorschlag? Leider haben wir in Jena, das sich gern eine der thüringer "Leuchtturm-Städte" nennt, noch keinerlei Unterstützung in unserem Vorhaben finden können. Das frustiert zwar mittlerweile, aber soll uns doch nicht kapitulieren lassen... Können wir auf Ihre Begleitung zählen?

  1. Jens Merten

    Lieber Herr Panse,
    die neueste Arbeitsmarkt-Statistik hat mich stutzig gemacht. In Gesamt-Thüringen ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 0,5 % gesunken, in Erfurt um 0,1 % gestiegen. Jetzt habe ich frühere Zahlen nachgegraben. Kommunalwahl war Mitte 2009. Seit Herbst 2009 werden die Beschlüsse im Stadtrat meist einhellig von SPD, Linken und Grünen gefasst. Arbeitslosenquote im Januar 2010 finde ich beim statistischen Landesamt: Thüringen 13 %, Erfurt 12,5 %. Im Januar 2011: Thüringen 11,6 %, Erfurt 12,8 %. Aktuell laut Thüringer Allgemeine: Thüringen 9,9 %, Erfurt 11,4 %.
    In Prozent lag Erfurt bei den Arbeitslosen Anfang 2010 4% unter dem Landesschnitt, jetzt hat es 11,5 % mehr Arbeitslose als das Land im Schnitt.
    Lägen wir im Landesmittel, wären in Erfurt ungefähr 1500 Menschen mehr in Lohn und Brot.
    Zu SPD/Linke/Grüne in Erfurt fallen mir in letzter Zeit ein: Anhebung der Grundsteuer und irgendwelcher Hebesätze, Einführung der Bettensteuer, der Familienpass wurde gekürzt, auf den Pausenapfel warten wir immernoch.
    Und der Chef: Wenn er gebraucht wird, zieht er sein Kind gross oder hat es im Rücken. Wir hatten dieses Jahr erstmalig in der Geschichte Erfurts eine Woche Winterpause beim Nahverkehr! Ich bin überzeugt, M.Ruge, der Vorgänger von Herrn Bausewein hätte auf den ersten Blick erkannt: Der Schnee muss von den Gleisen! & er hätte das organisiert. In anderen Städten werden automatisch Baufirmen beauftragt. In Erfurt steigen die Arbeitslosenzahlen.

  1. Herbert Bauer

    hallo herr panse,
    ich finde ihre Website für einen politiker beispielhaft

  1. Dr. Petra Kukuk

    Sehr geehrter Herr Panse,

    leider konnte ich Sie heute telefonisch nicht erreichen. Wie telefonisch abgestimmt möchte ich gern mit Ihnen Ihr Statemant zur Eröffnung der Privaten Pflege-Akademie Arnstadt am 24.11.2010, 10.00 Uhr abstimmen. Ich gehe davon aus, dass Sie unsere schriftliche Einladung erreicht hat. Über eine kurze Info, wann ich Sie telefonisch für eine Abstimmung erreichen kann würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüße

    Dr. Petra Kukuk
    Schulleitung
    Private Pflege-Akademie Arnstadt
    03628 6293-44
    0172 8055521

  1. Michael Panse

    Sehr geehrte Frau Zeis,
    vielen Dank für Ihren Eintrag im Gästebuch. Sie haben zweifellos Recht mit der Feststellung, dass in den letzten 20 Jahren vieles umgewälzt und verändert wurden. Und richtig ist, dass dies nur mit erheblicher Hilfe des Bundes und der EU erreicht werden konnte. Den Solizuschlag haben wir hingegen alle bezahlt, in Ost und West. Es sind viele Schulden entstanden, zu viele. Sowohl in den Zeiten der großen Koalition von 1994-1999 unter der CDU/SPD-Regierung, als auch in den nachfolgenden Jahren der CDU-Alleinregierung. Ich bin aber nicht der Meinung, dass unser Land "runter gewirtschaftet" wurde. In nahezu allen Vergleichspositionen steht Thüringen besser da, als die anderen neuen Bundesländer. Bernhard Vogel halte ich in dieser Frage für einen Glücksfall für Thüringen und ich sehe mich da in großer Übereinstimmung mit den meisten Thüringerinnen und Thüringern.
    Das Aufgabenfeld in welchem ich seit dem 1.10. tätig bin, umfasst nachhaltige Politikansätze, also auch den effektiven Einsatz von Finanzmitteln und eine Schuldenbegrenzung im Interesse nachfolgender Generationen. Anbei finden Sie einen Link zu den Themen, die ich gemäß Beschlussfassung der Landesregierung bearbeiten soll: http://www.thueringen.de/de/bzg/aufgaben/content.html

  1. D. Zeis

    Hallo Herr Panse - Sie haben eine gut aufgebaute Seite. Und Ihr Kontaktbereich gefällt mir auch. Der Herr Prof. Bargmeier hat aus meiner Sicht eigentlich recht. Ich bin auch eine Berufstätigte Frau in Thüringen. Aber ich merke auch, dass sich nichts richtig bewegt. Zwar ist in den letzten 20 Jahren vieles umgewälzt worden und vieles erneuert, aber dies ist glaube ich auch den Bund und den Soli.-zuschlag zu verdanken. Die Regierung Vogel (CDU) hat unser Land eher runter gewirtschaftet. Denn wir haben so viele Schulden. Und die arme Ministerpräsidentin Lieberknecht muss jetzt Haushalt auf den Weg bringen. Es ist gut, dass Bernhard Vogel nicht mehr in Thüringen ist. Denn er hat dieses Land eher kaputt gemacht. Wenn Thüringen so viel Sparen muss, wieso hat man wegen Ihnen ein neuen Arbeitsplatz geschaffen?

  1. Michael Panse

    Sehr geehrter Prof. Bargmeier,
    ich respektiere Ihre Meinung. Dafür habe ich nicht nur in der Wendezeit gekämpft sondern bin auch heute der Auffassung, dass es elementarer Bestandteil einer demokratischen Grundordnung sein muss, dass jeder seine Meinung sagen kann. Dazu gehört auch, dass um politische Konzepte gestritten wird und dass am Ende der Wähler entscheidet wem er vertraut um wem nicht. Meine Tätigkeit als Generationenbeauftragter im Freistaat Thüringen entspricht nicht der Intension etwas "zu vergolden", ich denke als Professor kennen sie sich in Besoldungsgruppen sicher gut aus.
    Ich hatte nach meinem Ausscheiden aus dem Landtag verschiedene berufliche Möglichkeiten, die im wesentlichen mit meiner sozialpolitischen Arbeit der letzten Jahre zusammenhängen. Ich bin der Meinung, dass es durchaus gelungen ist den Freistaat Thüringen in den letzten 20 Jahren gut zu gestalten. Ich habe daran seit 1993 als Stadtrat in Erfurt und für zehn Jahre als Landtagsabgeordneter mitwirken können.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die vielen wichtigen Themen und Bestimmungen benennen, die die CDU nach Ihrer Meinung verschlafen hat. Dann können wir sehr gerne dazu auch in eine inhaltliche Diskussion, gerne auch in einem direkten Gespräch, eintreten.

  1. Prof. Dr. Peter Bargmeier

    Sehr geehrter Herr Panse,
    man muss Ihnen erstmal Gratulieren, dass Ihre Zukunft als neuer Generationsbeauftragter des Freistaats Thüringern vergoldet worden ist. Ich glaube Sie brauchten nie Angst zu haben, wie es ist wenn ein Mensch Arbeitslos wird. Ich habe Tagtäglich mit vielen Thüringerinnen und Thüringer zu tun und muss mir jeden Tag anhören, dass manche Politiker (wie Sie zum BSp.) nur ihre Macht in unseren geliebten Freistaat ausnutzen und keine wirklichen positiven Veränderungen herbeiführen. Konrad Adenauer sprach einmal: "Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst." Sind Sie für unser Volk da? Sie provizieren in ihren Reden und beschimpfen andere Parteien, aber Sie selber haben doch kein Grundkonzept, um posivtive Veränderung zu bewirken. Es freut mich aber, dass Sie sich in Erfurt ehrenamtlich angagieren. Aber nicht nur mit Ehrenamt kann ein Mensch Politik gestalten. Es muss endlich mal eine wirkliche positive Veränderung für unseren Freistaat geben. Sie brauchen doch sich nicht wundern, dass in den nächsten Jahren die Linkspartei in Erfurt und Thüringen Regieren wird. Dies ist zwar ein sehr bedauerlicher Zustand aber Schuld hätte dann die CDU! Weil die CDU viele wichtigen Themen und Bestimmungen einfach verschlafen und sich einfach nur um sich gekümmert hatte.
    Ich wünsche Ihnen trotzdem alles Gute. Und versuchen Sie das Politische Ruder rumzureißen bevor es zu Spät ist.

  1. Michael Panse

    @ronny und @matze Ersteinmal freue ich mich über das Interesse und die kontinuierlichen Besuche auf meiner Homepage. Dafür ist sie ja schließlich auch da. Wenn sich zudem ein intensiver Gedankenaustausch daraus entwickelt ist das um so besser. Allerdings wäre mein Vorschlag am besten mal die e-mail Adressen auszutauschen und direkt miteinander weiter zu diskutieren Eine schöne Woche noch.
    Ach ja, noch zum Schluß etwas: mein Sohn ist begeisterter Bahnfahrer und wollte am Sonntag Abend mit dem ICE über Leipzig nach Berlin und..., Richtig! Diesmal sogar nur 20 min. Verspätung in Leipzig, aber dafür den Anschluß-ICE verpasst.

Icon: Comment Add Gästebucheintrag hinzufügen:

Nutzungshinweis: Einträge dürfen maximal 1500 Zeichen enthalten. Noch übrig:
Einträge, die gegen die guten Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

7 + 9=

 

 

 

(c) 2008 Michael Panse, MdL | Impressum | Sitemap [[ Panse | Blog | Dokumente | Reden | Termine | Presse | Fotos | Kontakt ]] Trackback | RSS-Feed

design copyright by Sebastian Klee Unternehmensberatung
powered by PSL kaufmännische Softwarelösungen