Kontakt

Anschrift:
CDU Fraktion im Erfurter Stadtrat
Fischmarkt 1
99084 Erfurt
Telefon: 0361 – 6552010
Fax: 0361 – 6552019
E-Mail: panse@michael-panse.de

 

Icon: Comment Add Ins Gästebuch eintragen | Sie können Michael Panse hier eine Nachricht hinterlassen und allgemein zur Internetseite oder auch zu aktuellen Themen der Politik Stellung nehmen und Fragen stellen.

Icon: Comments 88 Gästebucheinträge:

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »

  1. Stefan Schröder

    Also im Gegensatz zu meinen beiden Vorschreibern (sogar im doppelten Sinne, nicht nur das sie die letzten beiden Posts gemacht haben, nein auch "Vorschreiber" weil man in ihren beiden Beiträgen ja schon förmlich die Tinte ihres roten Parteibuches lesen kann)habe ich überhaupt kein Problem damit meinen vollständigen Namen unzugeben und mich nicht hinter Kürzeln oder Nicknames zu verbergen.

    Ich finde die Aussage, das die CDU braun ist eine bodenlose Frechheit jedoch zeigt es gleichzeitig die Intolleranz anderer Gruppierungen wenn man sich nicht ihrer meinung beugt und macht was sie von einem verlangen. Das Erinnert mich an das alte Motto von Stalin (er ist offenbar immer noch Vorbild von einigen): "Willst du nicht mein Freund sein, schlag ich dir den Schädel ein!"

    Wer seine politischen Gegner versucht sofort in den braunen Sumpf zu stecken hat offenbar von Demokratie nichts verstanden und aus der Geschichte nichts gelernt. Ich kann meinen beiden Vorschreibern also nur empfehlen, vielleicht nocheinmal die Schulbank zu drücken und sich in Sachen Demokratie doch ein klein wenig weiterzubilden.

    Mit aller besten Grüßen

    St. Schröder

    PS: Ich finde die Arbeit von Herrn Panse super und freue mich auf weitere Aktionen mit und von Ihm. Herr Panse weiter so!!

  1. Jon T.

    Ein sehr guter Beitrag, Alerta!

    Wer Wind säht, wird Sturm ernten! Warten Sie bloß die nächsten Wahlen ab, Herr Panse. Sie werden noch merken, was folgt...

  1. Alerta

    Tach nochmal.

    Zu den Fragen des Herrn K. möchte ich mich dann doch nochmal äußern.
    Also über die Tatsache, dass die CDU braun ist will ich hier nicht mehr sagen, als dass es 1. sehr auffällig ist, dass Herr Panse auf seiner Seite (aktive) Anti-Antifa-Arbeit betreibt und Bilder von Demonstranten und Besetzern klar sichtbar zeigt (Pro Erfurt und Konsorten werden sich bedanken...) und 2. bereits vor Jahren ein hoher Funktionär sagte es gibt keine Partei rechts der CSU (und damit auch der CDU)! Ansonsten möchte ich darüber nicht streiten, da das für mich und viele Andere einfach ein Fakt ist (man muss ja nur mal in verschiedene Publikationen der CDU reinschnuppern...).
    Auch die Tatsache, dass sie als Vorsitzender der JU in EF (soweit ich weiß) sämtliche Bewohner als Chaoten vorverurteilen zeugt doch von der rassistischen (Grund-)Einstellung in der CDU und deren angeschlossenen Vereinigungen. Zur Thema Sicherheit in EF nur soviel, dass sich Herr Panse nicht einmal über Tendenzen innerhalb der Fangemeinde des RW-EF geäußert hat, obwohl dort Faschos prügeln, pöbeln und Ähnliches...

    Zu der Frage, wem das Haus war kann man eigentlich auch nur den Kopf schütteln. Als das Haus 2001 besetzt wurde gehörte es der Stadt Erfurt und somit dessen Bürgern. Für mich hat der neue Besitzer, der das Gelände 2007 erwarb keinerlei Recht darauf, dieses gute Projekt (immerhin das letzte seiner Art in der näheren und ferneren Umgebung) zu vertreiben, schließlich wußte er vom "Zustand"

    Und weg

  1. Andy Kaiser

    Hallo Alerta,

    wie kommst du darauf das die CDU braun ist?
    Erlärs mit deinen Worten...wenn das möglich ist!

    Und was meinst du mit deiner Aussage "... das wir eure Häuser einreissen"?
    Du weist schon wem das Haus war!?

    Und gegen solche Chaoten in der Innenstadt müssen wir vorgehen, Erfurts Bürger und unsere Touristen wollen hier ein Gefühl der Sicherheit genießen und wenn solche Polizeiaktionen dafür von Nöten sind, dann müssen diese gemacht werden.
    Und es würde beim nächsten mal wieder genauso ablaufen. Haltet euch an geltende Gesetze und wir lassen euch in Frieden und können auch miteinander in dieser Stadt leben!

    PS: Ich hoffe du kannst mich da verstehen

    Liebe Grüße

  1. Alerta

    Was fällt Ihnen eigentlich ein...?

    Das ihre Partei dann doch eher braun als rot ist ist ja nun (hoffentlich) auch dem letzten Wähler klar. Das sie sich jetzt aber erdreisten, die völlig überzogene Polizeiaktion in Erfurt, die nach unserer Rechnung um die 700.000 € gekostet haben dürfte (und das in Zeiten der Wirtschaftskrise), mit den flapsigen Worten "Schluß mit lustig" umschreiben und Bilder davon online stellen, grenzt an Hähme.
    Deutschland- ja sogar Europaweit finden seit letztem Donnerstag Solidaritätsbekundungen mit den Besetzern statt und sie als angeblicher Volksvertreter machen sich jetzt im Nachhinein über diese Menschen lustig.

    Grüßen möchte ich sie nicht, da es mir echt schwer fällt aufgrund ihrer Ausführungen und die einiger Besucher ihrer Seite die Ruhe und etwas Anstand zu bewahren. Nur noch eines, über das sie ja vielleicht nachdenken (falls sie das noch können): Ihr reist unsere Häuser ein und wir solln die Chaoten sein!!

    Für freies und selbstverwaltetes Wohnen in Erfurt und überall!!

  1. Karl Dönitz

    Die Besetzung eines Hauses, sei es auch leerstehend, entreißt einem Eigentümer gewaltsam den kulturellen Freiraum und das Eigentum, also das Zuhause. Denn er kann über die Nutzung nicht mehr autonom entscheiden.

    Sie pochen hier auf Rechte und Toleranz, die Sie anderen und vor allem all jenen, die Ihre Weltsicht nicht teilen, verweigern.

    Lernen Sie, mit Menschen vernünftig umzugehen. Lernen Sie, Ihre Weltsicht und Anliegen angesichts und unvermummt zu vermitteln. Es würden sich immer Hauseigentümer finden, die Ihnen kostenfrei Raum zur kulturellen Entfaltung zur Verfügung stellen würden.

    Wer aber beständig den Ast besägt, auf dem er sehr klamm sitzt, darf sich beim besten Willen nicht darüber wundern, daß er bald einmal herunterfällt.

    Sie sollten bei all Ihrer blinden Wut auf alles und jeden und diese Gesellschaft nicht vergessen, daß es ausschließlich diese Gesellschaftsform ist, es gab und gibt keine andere, die Ihren "Protest" zu einem guten Übermaße toleriert. In der Gesellschaftsform, die Hausbesetzung legitimiert, wäre auch legitim, das besetzte Haus ohne vorherige Räumung einzuebnen!

    Es ist unverschämt im Internet aufzurufen, "Erfurt ins totale Chaos" zu stürzen und die Räumung "so teuer wie möglich" zu machen und dann allen ernstes zu erwarten, daß die Gesellschaft das quasi freudestrahlend hinnimmt. Nein, wer eine Kriegserklärung abgibt, der muß auch damit leben, daß ein Rechtsstaat und gerade mit unserer leidvollen Geschichte Straßenkriege verhindert.

  1. E.R.

    Geehrter Herr Panse,

    finden Sie es nicht beschämend, dass Sie die Bilder der Zwangsräumung des besetzten Hauses in Erfurt auch noch triumphal auf ihrer Homepage präsentieren?

    Die Gier nach Kapital hat Sie anscheinend vergessen lassen, dass es in funktionierenden Gesellschaften eben nicht nur um den größtmöglichen Profit geht, sondern die Menschlichkeit bzw. die Solidarität im Vordergrund zu stehen hat!


    Zudem erachte ich derart "geistige" Beiträge, wie diese des Herrn Richter für einseitig präsentierten Unfug!
    Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen gewaltsam der kulturelle Freiraum bzw. sogar das eigene Zuhause entrissen würde?


  1. Thomas Richter

    Sehr geehrter Herr Panse,

    Die Räumung des Hauses in Erfurt ist wirklich ein erhebender Moment. Ich war als Praktikant im Gericht in Erfurt dabei, und was sich da abgespielt hat, kann einen Menschen mit halbwechs gesundem Gerechtigkeitsempfinden wirklich in Rage versetzen. Diese blinde, linksgerichtete Wut auf alles, was einer vernünftigen, rechtsstaatlichen Ordnung entspricht....unglaublich. Da wird von Angeklagten, wie auch von gleichgesinnten Zuschauern lautstark darüber gelacht, wenn der Kläger darbringt, welche Unsummen bereits in das besagte Gelände investiert wurde, und sein mittelständisches Unternehmen, welches ordentlich arbeitenden Menschen Arbeitsplätze verschafft, langsam aber sicher finanziell in Bedrängnis gerät. Diese Leute wissen nicht einmal, worüber sie lachen. Hauptsache es wird destruktiv auf sich aufmerksam gemacht.
    Es ist erfreulich, dass unsere Gerichte endlich allen Beteiligten zu ihrem längst überfälligen Recht verholfen haben.
    Aufgrund der überaus anarchistischen Ausrichtung dieser sog. Hausbesetzerszene, ist es weder anstößig o.ä., wenn durch eine entsprechende Bildreportage dem Bürger gezeigt wird, dass ihm der Staat in der Ausübung seiner durch ihn verliehenen Rechte auch aktiv zur Seite steht.

    Hochachtungsvoll,

    T. Richter

  1. Jo Steffsson

    Geehrter Herr Panse,

    finden Sie es nicht auch anstößig, auf Ihrer Seite Bilder der Räumung des besetzten Hauses zu veröffentlichen? Wollen Sie zeigen, dass gar ein USK-Spezialkommando aus Bayern im Einsatz war und die "gefährlichen Chaoten", die seit 8 Jahren eine Alternative zur braunen Kultur im Erfurter Umland (vgl. Verfassungsschutzbericht Thüringen) sind, im Zaum zu halten?

    Sie sind doch Kapitalist: Sie sind einer von jenen Politikern, denen Profit wichtiger ist als Menschlichkeit. Sie sorgen sich nicht um das soziale und kulturelle Gut, was die jungen und älteren Menschen der Besetzerszene Erfurts, geleistet und aufgebaut haben.

    Sie, die CDU, die SPD, die verantwortliche Stadt- und Landespolitik wird schon bald merken, dass die heutige Räumung ein Fehler war - sozial, kulturell und generell.

    Hochachtungsvoll,

    Jo S.

  1. Kallenbach

    Hallo Michel,

    hast ja eine gut aufbereitete Seite, mit schönen Bildern... In Kroatien haben es Dir wohl eher die Damen angetan, waren ja mehr Bilder als vom Spiel...

    Gute Heilung, will Dich bald wieder durch den Court jagen!!

    Gruß Kalle

Icon: Comment Add Gästebucheintrag hinzufügen:

Nutzungshinweis: Einträge dürfen maximal 1500 Zeichen enthalten. Noch übrig:
Einträge, die gegen die guten Sitten oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

4 + 3=

 

 

 

(c) 2008 Michael Panse, MdL | Impressum | Sitemap [[ Panse | Blog | Dokumente | Reden | Termine | Presse | Fotos | Kontakt ]] Trackback | RSS-Feed

design copyright by Sebastian Klee Unternehmensberatung
powered by PSL kaufmännische Softwarelösungen