- Michael Panse, Ihr Stadtrat für Erfurt - https://www.michaelpanse.de -

Beschilderung in Töttelstädt

Anfrage nach § 9 (1) der Geschäftsordnung

Bei Bürgergesprächen in Töttelstädt wurde ich letzte Woche auf die eigentümliche Beschilderung im Ort aufmerksam gemacht. Das Tempo ist innerhalb des Dorfes teilweise auf eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h beschränkt. Die Gültigkeit des entsprechenden Schilds endet jedoch nach jeder Querstraße, außer es ist ein weiteres Schild angebracht. Da dies in Töttelstädt oft nicht der Fall ist, gilt ein wechselnde Geschwindigkeitsbeschränkungen von 30 km/h bzw. 50 km/h. Dies wird von den Anwohnern und auch von mir als missverständlich und einem sicheren Verkehr nicht zweckdienlich empfunden. Darüber hinaus fehlt seit geraumer Zeit das Ortseingangsschild.

Darum bitte ich Sie dazu um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Wer ist für die Beschilderung in Töttelstädt zuständig?
  2. Wie wird die Verkehrsituation im Ortsteil bewertet?
  3. Wie oft wird diese Bewertung aktualisiert bzw. Überprüft?
  4. Wie begründet die zuständige Stelle die wechselnden Geschwindigkeitsbeschränkungen?
  5. Wann wird das Ortseingangsschild ersetzt?