- Michael Panse, Ihr Stadtrat für Erfurt - https://www.michaelpanse.de -

Glasnost und Perestroika

Auf Point Alpha

Гласность und перестройка – Offenheit und Umstrukturierung – für diese beiden Worte steht Michail Gorbatschow, der heute seinen 90. Geburtstag feiert. Mit seiner Politik des Wandels ermöglichte der Friedensnobelpreisträger letztlich das Ende des Kalten Krieges und die Deutsche Wiedervereinigung.

Am 11. März 1985 wurde Gorbatschow zum Generalsekretär des ZK der KPDSU gewählt und begann seine Politik der Öffnung. Damals habe ich gerade meinen Grundwehrdienst bei der NVA geleistet und erinnere mich noch an das Sputnik-Verbot in der DDR. In dieser Zeitschrift wurde die vorsichtige Reformpolitik Gorbatschows kommentiert und für viele DDR-Bürger zur Hoffnung.

„Wer zu spät kommt, den bestrafft das Leben“ gab er im Herbst 1989 der greisen Staatsführung der DDR mit auf den Weg, um schließlich mit Helmut Kohl einige Wochen später die Weichen zur Deutschen Einheit zu stellen. Wir verdanken ihm viel und deshalb wurde er bei seinen Besuchen in Deutschland auch immer begeistert empfangen.

Am 14. März 1990 wurde Gorbatschow Staatspräsident der Sowjetunion. Das Auseinanderfallen der Sowjetunion und die Unabhängigkeit der Republiken führten schließlich dazu, dass Gorbatschow im Dezember 1991 vom Amt als Staatspräsident zurück trat. Zur Tragik seines politischen Wirkens gehört, dass er weltweit dafür Wertschätzung und Anerkennung erhält, aber in seiner Heimat verschmäht wird.

In Erfurt und Thüringen war er mehrmals zu Gast.  Ich erinnere mich besonders gerne an die Veranstaltung vor 15 Jahren auf Point Alpha, als er am 17. Juni 2005 zusammen mit  George H. W. Bush und Helmut Kohl mit dem Point-Alpha-Preis geehrt wurde. 10.000 Thüringerinnen und Thüringer waren begeistert dabei.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Gesundheit einem Staatsmann, der die Politik des zu Ende gegangenen Jahrhunderts wie kein anderer geprägt hat!